Auf den Tag genau 100 Jahre nach dem Ausbruch der Schlacht um Verdun: zweites deutsch-französisches Friedenskonzert für Chor und Orchester

Am Sonntag, 21. Februar 2016, dem Tag der 100. Wiederkehr des Ausbruchs der Schlacht um Verdun, gedenkt der Deutsch-Französische Chor München um 19h00 in der Kirche Heilig-Geist München-Stadtmitte mit der zweiten Veranstaltung seiner Konzertreihe „14-18 / Deutsch-Französische Friedenskonzerte“ an die Opfer der kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Frankreich und Deutschland im Ersten Weltkrieg.

Eintrittskarten zu 16€ (Ermäßigung: 12€)

Plakat
Programmheft

 

Centenaire 14-18

Textgrundlage aller Chorwerke von Heinrich Schütz‘ Motette „Verleih uns Frieden“ über das „Agnus Dei“ für Männerchor des lothringischen Komponisten Théodore Gouvy bis hin zu zwei außergewöhnlichen kompositorischen Umsetzungen der Friedensbitte durch Arvo Pärt und den Münchner Komponisten Enjott Schneider ist die Bitte um Frieden „Dona nobis pacem“ oder “Verleih uns Frieden“. Einzige textliche Ausnahme ist die Motette „Müde“ des zeitgenössischen belgischen Komponisten Kurt Bikkembergs, die dieser, original in flämischer Sprache, mit der Widmung „zum Gedenken an die Opfer des ersten Weltkriegs“ versehen hat. Eingerahmt werden die a-cappella-Kompositionen mit der orchesterbeglei-teten Kantate „Verleih uns Frieden“  von Felix Mendelssohn-Bartholdy und der großen Schlussfuge „Dona nobis Pacem“ aus der Messe in h-Moll von Bach. Es spielt das DFO (Deutsch-französisches Orchester) mit Mitgliedern des Orchesters München-Nord. Es singt der deutsch-französische Chor DFC/CFA München. Die Leitung hat Heinrich Bentemann.

Zum musikalischen Programm hinzu tritt die Lesung der Novelle „Le récital de Verdun“ / „Das Konzert von Verdun“ von Gilles Marie, abwechselnd in französischer  (Dorothée Jacquot Weber) und deutscher (Dr. Nikolaus Frei) Sprache.

Stimmen nach dem Konzert

Chère Dorothée,

Recois toutes nos félicitations pour le concert de dimanche soir! La chorale franco-allemande est de grande qualité, le programme était splendide  et nous avons passé une excellente soirée sans oublier les textes très émouvants sur Marcel à Verdun.

Nous te remercions pour ton invitation et sommes très heureux d'avoir pu nous y rendre.

Amitiés.

F. H.

Liebe Dorothée,

ich bin immer noch ein wenig aufgeregt, wenn ich an unser gestriges Konzert denke. Es war ein sehr erhebendes Gefühl für mich, in diesem schönen Rahmen mit dem DFC singen zu dürfen!……..
Der Schauspieler und du, Ihr  beide habt die Texte wunderbar vorgetragen und dein schönes, lebendiges Französisch, verbunden mit den einfühlsamen Gesten, war eine Wohltat für meine Ohren und mein Herz.

Ich habe mir den Band Récital de Verdun gleich gestern Abend noch bestellt und werde ihn zu geeignetem Zeitpunkt meinen Oberstufenschülern empfehlen oder frankophilen Musiklehrern schenken.

Merci! B……

Liebe Dorothee,

….Ich wollte schon längst mal berichten, dass ich Euer Chor-Konzert mit Lesung in der Heilig Geist kirche sehr, sehr schön fand. Wenngleich es ein ernstes Thema war.

C...

Sehr geehrte Frau  Jacquot-Weber,

hiermit möchten wir uns nochmals ganz herzlich für die freundliche Einladung zum Konzert bedanken. Der Abend war sehr bewegend, sowohl Grusswort wie Lesungen und Musik.Hoffen wir dass unser aller Wunsch "Dona nobis pacem", so eindrucksvoll in den verschiedenen Versionen vom Chor vorgetragen auch jene Mächtigen bewegen möge, die oft zu leichtfertig die Konsequenzen schneller Entscheidungen übersehen.

Herzliche Grüße

Sabine Goede-Beisenherz
Gesellschaft der Freunde Romain Rollands in Deutschland e.V.